Hauptinspektion BSA, Nationalstrassen

Zustandsbewertungen von Anlagen oder Objekten der Nationalstrassen

Mit der Neugestaltung des Finanzausgleichs wurde der Bund - die Schweizerische Eidgenossenschaft - per 01.01.2008 Eigentümer der Nationalstrassen. Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) nimmt seither die entsprechenden strategischen und operativen Bauherrenaufgaben wahr. Die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen (BSA) der Nationalstrassen sollen unter minimaler Behinderung des Verkehrs technisch und wirtschaftlich optimal instand gehalten werden. Die dazu notwendigen Tätigkeiten bedürfen einer sorgfältigen Planung durch das ASTRA, wozu für die BSA in einem ersten Schritt Daten erhoben werden müssen. So wurden in einem ersten Schritt für alle Aggregate der AKS-CH-Code bestimmt (z.B. Migration/Transformation AKS-ZH zu AKS-CH), und dann diese Informationen strukturiert als Substanz-, Inspektions- und Erhaltungsdaten in der Fachapplikation BSA (FA BSA) des ASTRA. W eiter werden mit den erhobenen Daten und Feststellungen objektspezifische Berichte mit entsprechenden Massnahmenempfehlungen verfasst und dem ASTRA für die Erhaltungsplanung übergeben. Ebenfalls wird jährlich über das gesamte Inspektionsgebiet einen übergeordneter Bericht verfasst. Der zeigt übergeordnet die Entwicklung der BSA und sowie der Objekte untereinander. Die erfassten Daten werden schliesslich zur Planung und Lenkung von Überwachung und Erhaltungsmassnahmen verwendet, wozu die Managementsystem-Komponente FA BSA benützt wird.

Kompetenzen

Elektro

Beteiligte

Bauherr

  • ASTRA Filiale Winterthur (F4)
  • ASTRA Filiale Zofingen (F3)

Facts & Figures

  • Umsetzung AKS-CH (z.B. aus AKS-ZH)
  • Inventarisierung im FA BSAS
  • Erstellung Planinventar
  • Zustandserfassung
  • Analysen und Massnahmenempfehlungen
4 Tunnel, ca. 50km
HI BSA 2012
16 Tunnel, ca. 145km
HI BSA 2013
19 Tunnel, ca. 120 km
HI BSA 2014
17 Tunnel, ca.120 km
HI BSA 2015
7 Tunnel, ca. 100 km
HI BSA 2016
9 Tunnel, ca. 94 km
HI BSA 2018