Universitätsspital Zürich (IMC)

Einbau IMC-Station Osttrakt 4

Im Osttrakt 4 entstanden vier neue IMC Bettenplätze mit der dazugehörenden Zentrale (Überwachung) und einem Material- / Geräteraum. Die Räumlich­keiten wurden komplett saniert und eine zeitgemässe Infrastruktur (Zentral­monitoring, Patientenruf, etc.) eingebaut. Die Patienteneinheiten inkl. der Zentrale werden der Raumklasse 3 zugewiesen. Die Einspeisung der Elektroinstallationen erfolgt von der neu erstellten Zonenverteilung.

Die Patienteneinheiten wurden mit Medienkanälen ausgerüstet, in denen sämtliche Anschlüsse eingebaut sind. Die Beleuchtung wurde mit Wand­leuchten realisiert, da eine Kühldecke installiert wurde. Die Erschliessung der HLK und MSRL Komponenten erfolgte vom darüber­liegenden Geschoss. Dort wurde die Zentrale erweitert und ein neuer MSRL Steuerschrank für die IMC Station eingebaut.

Expert*in


Kompetenzen

Elektro

Beteiligte

Bauherr

Hochbauamt Kanton Zürich

Architekt

kfp Architekten AG, Zürich

Facts & Figures

  • Gebäudetechnikplanung Elektro
160 m²
Geschossfläche
Juni 2008
Planungsbeginn
Sep 2011
Ausführungsende