Überbauung Zentrum Huob, Pfäffikon/SZ

Minergie®-Seniorenresidenz «Tertianum-Huob»

Im Zentrum von Pfäffikon/SZ wurde die nach dem MINERGIE®-Standard zertifizierte Überbauung "Huob" realisiert. Neben den zwei Baukörpern für Büronutzung Wohnen ist im dritten Komplex eine Seniorenresidenz entstanden. Welche durch die Tertianum AG betrieben wird. Die Kombination diesen drei Nutzungen verwirklicht die Symbiosen von Leben und Arbeiten sowie Alt und Jung. Verbunden werden diese drei Baukörper oberirdisch über eine grosszügige Piazza und unterirdisch durch ein Parking. Das "Tertianum Huob" umfasst 67 Appartements sowie 18 Pflegezimmer mit hohem Komfort. In der Residenz gibt es auch öffentliche Bereiche wie das Restaurant "RossoRosso" den Fitness- und Therapiebereich mit Therapiebad und Podologie sowie den Coiffeursalon. Über eine kontrollierte Wohnungslüftung wird den Bewohnern die Frischluft und durch die thermoaktiven Bauteilsysteme (TABS) die Wärme den Räumen zugeführt. Der hohe Anspruch der Bauherrschaft bezüglich Raumluftqualität wurde durch das Erreichen des Zertifikats für gutes Innenraumklima bestätigt. Die Wärme- und Kälteenergie sowie die konditionierten Luftmengen (bspw. Pflegebereiche, Restaurant, Küche) werden ab den Zentralen des Energiecontractors bezogen. Dieser deckt rund zwei Drittel der Energie über die erneuerbare Energiequellen Abwärme und Erdwärme.

Expert*in

Mielebacher Rolf

Mielebacher Rolf
Departementsleiter HLKS
A+W Zürich

Beteiligte

Bauherr

Schweizerische Rückversicherungsgesellschaft, Zürich

Architekt

Feusi + Partner AG, Pfäffikon SZ

Nutzer

Tertianum AG

Facts & Figures

  • Gebäudetechnikplanung HLKKS
  • Gesamtkoordination
11'816 m²
Geschossfläche
47'951 m³
Volumen SIA
2001
Planungsbeginn
Frühjahr 2014
Ausführungsende