Blog

An error has occured while loading the results. Please try later again or reload the page.

An error has occured while loading the results. Please try later again or reload the page.

An error has occured while loading the results. Please try later again or reload the page.

Roomix Engineering - neue Wege in der raumbasierten Planung
23. November 2022 08:00 / Innovation

Roomix Engineering - neue Wege in der raumbasierten Planung

Die raumbasierte Planung – ob in Listen oder auf Grundrissen – ist ein wesentlicher Teil der Arbeit in der Gebäudetechnikplanung. Amstein + Walthert hat es gewagt, diesen Prozess neu zu denken und dafür ein eigenes Programm entwickelt. Nach drei Jahren kontinuierlicher Optimierung ist ein Tool entstanden, welches viele bisherige Prozesse effizienter und übersichtlicher gestaltet.

REIDA CO2-Benchmark – Vergleichbarkeit und Transparenz im Schweizer Immobilienmarkt
27. Juni 2022 16:39 / Innovation

REIDA CO2-Benchmark – Vergleichbarkeit und Transparenz im Schweizer Immobilienmarkt

Bei einer gesamtheitlichen ESG-Berichterstattung (Environmental, Social und Governance) wird das Thema CO2 immer wichtiger. Neben dem CO2-Monitoring und dem Formulieren von CO2-Absenkpfaden haben CO2-Benchmarks stark an Bedeutung gewonnen. REIDA (Real Estate Investment Data Association) hat nun einen auf gemessenen Energieverbrauchsdaten abgestützten CO2-Benchmark lanciert. REIDA ist eine Non-Profit-Organisation mit dem Ziel, Datenlage und Wissen auf dem Immobilienmarkt stetig zu verbessern.

Die Rolle der digitalen Bauleiter*innen
19. April 2022 11:00 / Innovation

Die Rolle der digitalen Bauleiter*innen

Die Baubranche erlebt aufgrund der Digitalisierung eine komplexe Transformation. So ist auch die Rolle des Bauleiters oder der Bauleiterin heute kaum mehr vergleichbar mit dem Berufsbild noch vor wenigen Jahren. Es werden immer mehr digitale Lösungen entwickelt und angewendet. Und dabei geht es um weit mehr als nur die Nutzung neuer Werkzeuge - ganze Prozesse und Arbeitsmethoden müssen grundliegend transformiert und angepasst werden.

Unsere Antwort für das Verteilnetz der Zukunft - Wir starten mit dem Mentoring-Programm!
22. Februar 2022 10:21 / Innovation

Unsere Antwort für das Verteilnetz der Zukunft - Wir starten mit dem Mentoring-Programm!

Energieversorgungsunternehmen (EVU) sind heute mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. Beispielsweise soll das Risiko einer Strommangellage in der Schweiz vermindert werden, es gilt die Ausbauziele erneuerbarer Energieproduktion zu gewährleisten und die Digitalisierung im Umbau des Energiesystems zu nutzen. Das Stromverteilnetz ist von diesen Entwicklungen direkt betroffen. Wir haben die Zusammenhänge strukturiert und stehen mit einem Lösungspaket bereit: In wenigen Wochen startet das Mentoring-Programm exklusiv für Verteilnetzbetreiber! Möglich war das dank einer guten Idee, einem strukturierten Innovationsprozess und einer Portion Flexibilität.

An error has occured while loading the results. Please try later again or reload the page.

A+W News direkt in Ihr Postfach.

Viermal jährlich bereiten wir einen hochwertigen und spannenden Mix an Informationen zu verschiedenen Themen für Sie auf. Die Inhalte betreffen aktuelles aus der Baubranche und der Amstein + Walthert Gruppe.
Melden Sie sich noch heute für den Newsletter an und unsere News landen direkt in Ihrem Postfach. Wir freuen uns auf Sie.

«Die effektivste und kurzfristig rasch umsetzbare sowie daneben noch wirtschaftliche Massnahme, um eine Energiemangellage zu vermeiden, ist die energetische Betriebsoptimierung.»

Imgrueth Daniel
Vorsitzender der GF SIng

A+W Frauenfeld erweitert ihr Portfolio
1. Februar 2024 16:35 / Einblicke

A+W Frauenfeld erweitert ihr Portfolio

Teil einer Gruppe mit mehreren Standorten und Brands zu sein, hat unter anderem den Vorteil, dass Fachwissen und Dienstleistungen geteilt werden können. Wie innerhalb der A+W Gruppe üblich, hat auch unser Standort A+W Frauenfeld von gegenseitiger Unterstützung Gebrauch gemacht – insbesondere, wenn es um Dienstleistungen aus den Kompetenzen Elektro und Gebäudeautomation ging. Und wir dürfen sagen, das hat sehr gut funktioniert.

Der Branche nützlich zu sein ist für uns Ehrensache. Weil gemeinsame Anliegen verbinden.
25. Januar 2024 11:35 / Nachhaltigkeit in Aktion

Der Branche nützlich zu sein ist für uns Ehrensache. Weil gemeinsame Anliegen verbinden.

Wir engagieren uns in allen bedeutenden Verbänden, politischen Organisationen und relevanten Initiativen. Zahlreiche unserer Mitarbeiter:innen sind in Vorständen, Ausschüssen, Arbeitsgruppen und Fachräten vertreten. Für uns als grosse und einflussreiche Marktteilnehmerin ist dies Ehrensache. Aber nicht nur. COO Rolf Mielebacher spricht über soziale Verantwortung, Abhängigkeiten und Alleingänge.

Stromversorgung Zermatt - Ausbau schreitet mit grossen Schritten voran (Teil 2)
14. Dezember 2023 08:00 / Projekte

Stromversorgung Zermatt - Ausbau schreitet mit grossen Schritten voran (Teil 2)

Das Mittelspannungs-Verteilnetz in Zermatt wird von den beiden Unterwerken Spiss und Moos mit elektrischer Energie versorgt. Aufgrund des stetig steigenden Energiebedarfs und der immer höheren Belastungsspitzen wären die beiden Unterwerke bald an ihre Leistungsgrenzen gekommen und haben ausserdem ihre technische Lebensdauer erreicht. Zur langfristigen Sicherstellung der Stromversorgung müssen daher beide Unterwerke und deren Kabelverbindungen neu gebaut oder erweitert werden. Der Ausbau erfolgt in mehreren Etappen und hat im Oktober 2022 begonnen. Anfangs 2025 werden die Arbeiten am Unterwerk Moos und an der 65kV-Kabelverbindung zum Unterwerk Spiss abgeschlossen sein und der neue Anschlusspunkt ans 65kV-Netz wird den Betrieb aufnehmen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird dann auch das Unterwerk Spiss durch einen Neubau ersetzt werden.

Schafft BIM wirklich grossen Mehrwert in der Gebäudetechnikplanung?
15. November 2023 09:00 / Einblicke

Schafft BIM wirklich grossen Mehrwert in der Gebäudetechnikplanung?

Grosse Erwartungen werden im Zuge der digitalen Transformation der Baubranche an den Einsatz von BIM geknüpft. Beim Arbeiten mit diesem hochinformierten digitalen Gebäudemodell gab es auch viel Ernüchterung. Denn BIM ist nicht die Lösung aller Probleme. Zunächst bedeutet es einen grossen Mehraufwand, viel Ausprobieren, Fehler machen und gewiss noch keine Effizienzsteigerung.