A+W im Innovation Lab der Swissbau 2020

Amstein + Walthert wird an der Swissbau 2020 vom 14. bis 18. Januar erneut als Partner im Innovation Lab vertreten sein. Am Stand L 81 in der Halle 1.1 Süd informieren wir Sie sehr gerne über unsere Dienstleistungen aus dem Bereich BIM/VDC.

Methodenkompetenz im digitalen Planen, Bauen und Betreiben

Messestand - Informationen zur Methodenkompetenz

A+W versteht BIM als ganzheitliche Methode, um die Produktivität in der Bau- und Immobilienwirtschaft zu steigern, die Qualität in der Fertigung zu verbessern und die Transparenz bereits in frühen Projekt-Phasen zu erhöhen. Mit BIM werden die Life-Cycle Kosten für Bauobjekte gesenkt, die Projektlaufzeit verkürzt, die Qualität erhöht und die Nachhaltigkeit gesteigert! Jedoch erschliessen sich die grossen Potentiale mit BIM erst mittels "strukturierten Informationen" und "durchgängigen Prozessen"! BIM bedingt ein neues Verständnis für das Planen, Bauen und Betreiben, ein Verständnis, das sich an den Prinzipien der Industrieproduktion und agilen Ansätzen der Software-Entwicklung orientiert. Digitalisierung@A+W bietet dazu ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungen und Applikationen in den Bereichen Consulting, Collaboration, Management, Engineering, Services und Knowledge.

Digitaler Zwilling des Innovation Lab

Ausserdem zeigen wir Ihnen an unserem Stand einen digitalen Zwilling des Innovation Lab (Scan/Photogrammetrie). Sowohl statische/BIM als auch dynamische/IoT Informationen sind in das Modell eingebunden, gerne zeigen wir Ihnen das auf unseren Screens. Mithilfe dieses Modells können Sie sich auch sowohl vor Ort über Ihr Mobile oder virtuell in der Cloud an Ihr präferiertes Ziel im Innovation Lab navigieren und erhalten die gewünschten Informationen.

icCube

Auf Initiative von Amstein + Walthert können Sie ausserdem den icCube - immersive collaboration - erleben, die Zusammenarbeit der Zukunft in der virtuellen und Cloud-basierten Welt. Die «next generation» von Virtual/Augmented Reality ganz ohne Brille oder andere Gadgets. Die Lösung für den Umgang mit den zunehmend vernetzten und verflochtenen Prozessen, die Unterstützung von parallelen statt sequenziellen Arbeitsweisen und die Basis für agile Abwicklungsmethoden.

iRoom - eine gemeinsame Vision

Als Partner im Innovation Lab haben wir ausserdem in den letzten Monaten in verschiedenen Projektteams den Inhalt der Show im iRoom mit geplant und erarbeitet. Nach dem grossen Erfolg des iRooms 2018 dürfen wir uns auch 2020 wieder auf eine interaktive Show freuen, in der wir einen spanenden Blick in die Zukunft der digitalen Transformation werfen. Im Fokus der Show steht das reale Areal «uptownBasel», welches dem Swissbau Innovation Lab als Ideenlabor dient. Auf der zurzeit grössten Baustelle der Nordwestschweiz entsteht ein Kompetenzzentrum für Industrie 4.0. Auf dem Schorenareal in Arlesheim BL entsteht der Smart Manufacturing-Hub der Nordwestschweiz. Die modernen Bauten sind auf die hohen Anforderungen der industriellen, digitalen Produktion ausgerichtet.

Kommen Sie vorbei - wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Making-of Swissbau Innovation Lab 2020

Smart Services im Innovation Lab

Das könnte Sie auch interessieren:

Digitaler Zwilling - Besuchen Sie die Swissbau in Basel ganz bequem von zu Hause
14. Januar 2020 00:00 / Einblicke / Innovation

Digitaler Zwilling - Besuchen Sie die Swissbau in Basel ganz bequem von zu Hause

Der digitale Zwilling des Innovation Lab ist jetzt online - erstellt von Amstein + Walthert und NavVis.

Smart Building bei Roche – Mit Vollgas und Leidenschaft vom Prototyp zur skalierbaren Smart Building Infrastruktur
31. März 2021 12:00 / Projekte

Smart Building bei Roche – Mit Vollgas und Leidenschaft vom Prototyp zur skalierbaren Smart Building Infrastruktur

Roche investiert am Standort Basel/Kaiseraugst 4 Mrd. CHF in die lokale Infrastruktur. Unter anderem entstehen bis 2024 sieben neue Gebäude - darunter eines der modernsten Pharma-Forschungszentren der Welt sowie das höchste Gebäude der Schweiz. Damit soll für über 12’000 Mitarbeitende eine Arbeitsumgebung geschaffen werden, die beste Forschungsbedingungen ermöglicht und die Mitarbeitenden ins Zentrum stellt. Dies gelingt mit digitalen Infrastrukturen die vernetzt, offen, nachhaltig, skalierbar und ökonomisch vertretbar sind - einem Smart Building das Gebäude und Nutzer*innen interagieren lässt.

Die Rolle der digitalen Bauleiter*innen
22. November 2011 12:00 / Innovation

Die Rolle der digitalen Bauleiter*innen

Die Baubranche erlebt aufgrund der Digitalisierung eine komplexe Transformation. So ist auch die Rolle des Bauleiters oder der Bauleiterin heute kaum mehr vergleichbar mit dem Berufsbild noch vor wenigen Jahren. Es werden immer mehr digitale Lösungen entwickelt und angewendet. Und dabei geht es um weit mehr als nur die Nutzung neuer Werkzeuge - ganze Prozesse und Arbeitsmethoden müssen grundliegend transformiert und angepasst werden.