Copyright Hallenstadion Zürich
Copyright Hallenstadion Zürich

Hallenstadion Zürich

Evakuierungsnachweis

Das Hallenstadion Zürich ist mit einer Gesamtfläche von 14`300 m² die grösste multifunktionale Indoor Location in der Schweiz und bietet Platz für bis zu 15`500 Zuschauer*innen. Es ist bekannt als beliebter Austragungsort von Gross-Events mit Weltstars aus Pop und Rock, Unterhaltung und Kultur, für Sportanlässe wie beispielsweise die Eishockey-WM, Mercedes CSI, Art on Ice, das Sechstagerennen und als Heimstadion der ZSC Lions. Es soll zukünftig vermehrt als Eventhalle genutzt werden. Unter anderem sollten in der Stadioninnenfläche Konzerte stattfinden. Dafür strebte der Betreiber eine Erhöhung der maximal möglichen Personenbelegung des Hallenstadions an.

Die Amstein + Walthert AG wurde beauftragt, die Entfluchtung zu beurteilen und einen schutzzielorientierten Nachweis für das Hallenstadion zu erstellen.

Der Nachweis zur sicheren Entfluchtung wurde dabei mittels Ingenieurmethoden durchgeführt. Die Rauchfreihaltung muss über den Zeitraum der Selbstrettung der Personen nachgewiesen werden.

Mit den notwendigen Nachweisen konnten wir aufzeigen, dass die erforderliche Zeitspanne bis zum Verlassen der Stadioninnenfläche kleiner ist als die Zeitspanne bis zum Eintritt signifikanter Belastungen durch die Rauch- und Wärmeausbreitung im Aufenthaltsbereich der Besucher*innen.

Zusammenfassend konnte festgestellt werden, dass mit vorhandener Rettungswegsituation und der vorhandenen natürlichen RWA sowie den organisatorischen Massnahmen die Personensicherheit gewährleistet wird. Der vorgesehenen Personenerhöhung konnte somit zugestimmt werden.

Expert*in

Rietzkow Marko

Rietzkow Marko
Senior Consultant Brandschutz
A+W Zürich

Diethelm Stephan

Diethelm Stephan
Bereichsleiter Brandschutz
A+W Zürich

Beteiligte

Bauherr

  • AG Hallenstadion Zürich

Nutzer

  • AG Hallenstadion Zürich

Facts & Figures

  • Entrauchungsnachweis
  • Evakuierungsnachweis
14‘300 m²
Geschossfläche
Feb 2016
Planungsbeginn
März 2017
Ausführungsende