Pensionskasse der Stadt Luzern

PKSL ESG-STRATEGIE UND TREIBHAUSGASABSENKPFAD

Die Pensionskasse Stadt Luzern (PKSL) will für ihr Immobilienportfolio eine Nachhaltigkeitsstrategie erarbeiten und anhand eines Treibhausgas-Absenkpfads ihren Teil zur Erreichung der Klima- und Energieziele der Stadt Luzern beitragen. Für eine langfristige Kontrolle der Umweltperformance soll ein jährliches Controlling aufgebaut werden. Die PKSL verfügt über ein direktes Immobilienportfolio von 97 Wohn- und Gewerbeliegenschaften, welche noch zu einem grossen Teil fossil beheizt sind.

Die Amstein + Walthert AG durfte für die PKSL einen Vorgehensvorschlag zur Erarbeitung einer ESG-Strategie entwerfen. Weiter wurden gemeinsam KPIs definiert, welche im Controlling eingesetzt werden. Um den Absenkpfad zu modellieren, wurde zu Beginn eine IST-Analyse der Energieverbrauchsdaten und eine Treibhausgasbilanz nach GHGProtocol (Scope 1&2) erstellt.

Beispielhafte Darstellung eines modellierten Absenkpfads mit dem Tool von A+W

Expert:in

Benkert Nathalie

Benkert Nathalie
Teamleiterin Consulting
A+W Zürich

Auftraggeberin

  • PKSL

Facts & Figures

  • Entwicklung ESG-Strategie
  • Absenkpfadempfehlung Treibhausgasemissionen
  • Definition Kennzahlen und Auswertung
  • Definition Massnahmepaket
2022
Projektbeginn
2023
Projektende
97
Liegenschaften