Schweizerische Epilepsie-Stiftung / WohnWerk

Erweiterungsbau Tagesstätte

Das EPI WohnWerk ist eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung und Beeinträchtigung. Es betreibt im Auftrag des Kantons Zürich Wohn- und Arbeitsplätze für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Insbesondere finden hier auch Menschen mit einer Schwermehrfachbehinderung, herausfordernder Verhaltensweisen und ältere Menschen mit Beeinträchtigung ein Zuhause und eine Arbeit.

Das Werkstattgebäude wurde als kompletter Holzbau ausgeführt. Die Forderungen nach Optimierung der Betriebskosten wurden mit einer möglichst schlanken und einfachen Gebäudetechnikkonzeption erfüllt.
Für die Raumheizung und das Warmwasser wird die bestehende Infrastruktur des Areals (Fernwärme) benutzt. Die Räume werden mit Fussbodenheizung beheizt, und auf eine generelle mechanische Belüftung der Räume wurde bewusst verzichtet.

Expert*in

Mielebacher Rolf

Mielebacher Rolf
Departementsleiter HLKS
A+W Zürich

Beteiligte

Bauherr

  • Schweizerische Epilepsie-Stiftung

Architekt

  • Manetsch Meyer Architekten AG

Nutzer

  • Schweizerische Epilepsie-Stiftung

Facts & Figures

  • Gebäudetechnikplanung HLKS/Elektro
2013
Planungsbeginn
2016
Ausführungsende
600 m²
Geschossfläche
1'800 m³
Volumen SIA

Das könnte Sie auch interessieren: