Sonova AG, Stäfa

Automatisiertes Energiecontrolling

Amstein + Walthert wurde von der Sonova AG beauftragt, eine wirtschaftliche und langlebige Lösung für ein Energiecontrolling zu erarbeiten. Dabei wird der Energieverbrauch von drei Gebäuden detailliert visualisiert und automatisiert kontrolliert.

Die individuell an die Bedürfnisse der Sonova AG angepasste Lösung wurde auf der Amstein + Walthert Plattform realisiert. Die verschiedenen Zähler für die Medien Elektro, Wärme, Kälte, Wasser, Osmosewasser und Druckluft sind aufgeschaltet und jederzeit live abrufbar. Die verständliche und einfache Visualisierung ermöglicht eine schnelle Dateninterpretation.

Beim Aufschalten des Energiecontrollings konnten alle bereits vorhandenen und historischen Daten übernommen werden. So ermöglicht die vollständige Datenmigration eine lückenlose Datenauswertung.

Die ständige manuelle Qualitätssicherung durch eine Fachperson mit monatlicher Berichterstattung stellt die Qualität der Daten und die regelmässige Kontrolle des Energiebezugs sicher. Ungünstige Entwicklungen können somit in einem frühen Stadium entdeckt und deren Ursache behoben werden. Auch die Auswirkungen von Betriebsoptimierungsmassnahmen werden auf diese Weise dokumentiert. Aus den aufgezeichneten Energiedaten wird ausserdem jährlich für jedes der Produktions- und Verwaltungsgebäude ein Energieflussdiagramm generiert, welches zusätzlich die Abhängigkeiten und Zusammenhänge der einzelnen Energieflüsse visualisiert und Aufschluss über langfristige Entwicklungen und konzeptionelle Potentiale gibt.

Expert*in

Krischat Jens

Krischat Jens
Teamleiter Energie Consulting
A+W Zürich

Uetz Robert

Uetz Robert
Bereichsleiter Energieeffizienz
A+W Zürich

Kompetenzen

Energie + Klima

Beteiligte

Bauherr und Nutzer

  • Sonova AG

Facts & Figures

  • Beratung Energiecontrolling
  • Umsetzungsbegleitung
  • Betrieb Energiecontrolling
  • Qualitätssicherung Energiecontrolling
  • Jährliche Energieflussdiagramme
Feb 2018
Planungsbeginn
3
Anzahl Gebäude
60
Anzahl Zähler