BIM/VDC

Digitalisierung@A+W

Mit BIM wird ein digitales Gebäudemodell für den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerkes erstellt. Ein BIM-Modell ist eine datenreiche, objektorientierte, intelligente und digitale  Präsentation des Bauwerkes. BIM ist daher nicht nur ein Modell, sondern eine Arbeitsmethode, die alle Beteiligten vernetzt.

Wir verstehen BIM als ganzheitliche Methode, um die Produktivität in der Bau- und Immobilienwirtschaft zu steigern, die Qualität in der Fertigung zu verbessern und die Transparenz bereits in frühen Phasen zu erhöhen. Mit BIM werden die Life-Cycle Kosten für Bauobjekte gesenkt, die Projektlaufzeit verkürzt, die Qualität erhöht und die Nachhaltigkeit gesteigert!

Jedoch erschliessen sich die grossen Potentiale mit BIM erst mittels «strukturierten Informationen» und «durchgängigen Prozessen»! BIM bedingt ein neues Verständnis für das Planen, Bauen und Betreiben, ein Verständnis, das sich an den Prinzipien der Industrieproduktion und agilen Ansätzen der Software-Entwicklung orientiert. Digitalisierung@A+W bietet dazu ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungen und Applikationen in den Bereichen Consulting, Collaboration, Management, Engineering, Services und Knowledge.

Wir antizipieren die Zukunft und nutzen die Digitalisierung zu Ihrem und unserem Vorteil.

Expert*in

Weber Markus

Weber Markus
Bereichsleiter BIM/VDC
A+W Zürich

Klingenfuss Manuel

Klingenfuss Manuel
Teamleiter
A+W Bern

Morales Rodrigo

Morales Rodrigo
Responsable de département BIM & Synthèse technique
A+W Geneve

Engineering

Scan2BIM – Digitale Bestandsaufnahme

Mittels Laserscanning mit unserem Laser Equipment der neusten Generation digitalisieren wir die Realität und schaffen die virtuelle Grundlage in Form von exakten Punktwolken und realitätsnaher Fotogrammmetrie für verschiedenste Anwendungen. Wir verstehen uns als Expert*innen für die Erfassung, Aufbereitung und Weiterverarbeitung der digitalen Daten nach spezifischen Kund*innenwünschen, sei es für die Planung eines Umbaus oder einer Sanierung, für die Kontrolle und Qualitätssicherung auf der Baustelle oder für die Unterstützung von Betrieb und Unterhalt.  

Luftaufnahmen

Mithilfe eines Quadkopters werden exakte Luftaufnahmen erstellt. Die Flugroute wird zuerst im Büro berechnet und die Liegenschaft dann vor Ort abgeflogen. Im Nachgang werden die Luftaufnahmen mit der Fotogrammmetrie Technik zu einer Punktwolke berechnet. Diese Daten von z.B. schwer zugänglichen Bereichen wie Fassaden oder Dächern sind eine sehr gute Ergänzung zu den statischen Laserscans.

Georeferenzierung der Punktwolken

Um als verlässliche Quelle für die Verifizierung und Modellierung zu dienen, müssen Punktwolken in einem bekannten Koordinatensystem ausgerichtet werden. Wenn eine Georeferenzierung angefordert wird gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Die Punktwolke wird anhand der X- und Y-Koordinaten in der Horizontalen mit dem Katasterplan referenziert.
  • Durch den Einsatz eines Tachymeters kann die Punktwolke (erzeugt sowohl von Laserscannern als auch durch Fotogrammmetrie) exakt auf die örtliche Gegebenheit in die Schweizer Landeskoordinaten georeferenziert werden.

Field2BIM – Visualisierung im Viewer

Durch die erstellten 3D-Scans und 360° Panoramabilder während der Bauphase oder nach Fertigstellung erstellen wir in einem Arbeitsgang einen digitalen Zwilling, der sichtbares und unsichtbares zusammenbringt. Mit Field2BIM schaffen wir aus der Realität die virtuelle Planungsgrundlage, damit Erneuerungen, Sanierungen und Umbauten digital und effizient organisiert werden können. So können Personen virtuell durchs Gebäude navigieren, das Betriebs- und Unterhaltspersonal in seiner Arbeit unterstützt werden uvm.

BIM Modellierung

Basierend auf einem eigens entwickelten und hochperformen Bauteil-Content modellieren wir ganze Gebäude oder deren Energie- und Gebäudetechnik. Dieser Bauteil-Content kann den definierten Use-Cases entsprechend angepasst und skaliert werden und ist mit den notwendigen Klassifizierungen und Informationen für individuelle Anforderungen einsetzbar.

Halbautomatisierte Nachmodellierung

Die Nachmodellierung der Gebäudetechnik ist der aufwändigste Bereich bei Scan2BIM Projekten. Ein grosser Teil der Leitungen und Luftkanäle kann dabei automatisiert direkt in der Lage verortet und modelliert werden. So reduziert dieser Prozess die manuelle Nachbearbeitungszeit deutlich. Elemente, die nicht automatisch erkannt wurden, können sehr effizient vervollständigt werden.

Verifizierung von Modell und Punktwolke

Nach der Fertigstellung eines Bestandsmodells kann dieses mit der aufgenommenen Punktwolke verglichen werden. In einer „Heatmap“ werden Abweichungen zwischen Modell und Punktwolke automatisch visualisiert. Als Konflikte erfasst können diese Abweichungen den entsprechenden Projektbeteiligten zugewiesen und so die Kollaboration im Projekt effizienter gestaltet werden.

BIM2Field

Die digitalen Informationen aus dem BIM-Modell werden mit BIM2Field auf der Baustelle zur Verfügung gestellt. Zielgruppenorientiert und anwendungsspezifisch steigern sie die Effizienz und Qualität der Bauausführung. Als mobile Planinformationen werden sie beispielsweise genutzt für ein integriertes Mängelmanagement, zur Fortschritts- und Qualitätskontrolle, zum Einmessen mit Laser, für den Einsatz von Bohrrobotern usw.

BIM4FM

Den nahtlosen Übergang vom Planungs- und Bauprozess in die Bewirtschaftung schaffen wir mit BIM4FM. Der digitale Zwilling liefert die Informationen für die effiziente Organisation von Betrieb, Wartung und Unterhalt. Wir unterstützen bei der Bestellung von BIM4FM, der Definition der Informationsanforderungen, im Planungs- und baubegleitenden Facility Management (PbFM) bis zur Prüfung von Datenlieferungen und der Implementierung in die FM-Prozesse.

BIM2Sim

Die strukturierten Informationen aus dem BIM-Prozess kombinieren wir mit modernsten, computergestützten Berechnungs- und Simulationstools. Komplexe Wechselwirkungen zwischen Nutzer*innen, Fassade, Gebäudestruktur und Gebäudetechnik können dadurch ganzheitlich abgebildet und über den gesamten LifeCycle der Immobilie genutzt werden.

BIM2Prefab

Digitalisierung schafft die Grundlage für modulare Planung und industrielle Vorfertigung. Bei Bedarf konzipieren wir die Strategie, um Planungsmodelle bis zur Fabrikationsreife zu bringen und koordinieren die Schnittstellen. Die Bauausführung verlagern wir dadurch von der Baustelle in die Werkstatt und steigern somit Effizienz und Qualität.

City-BIM

Wir modellieren ganze Areale oder Stadtteile und vernetzen statische mit dynamischen Informationen bzw. Informationsmodelle mit IoT (Internet of Things). Damit schaffen wir die Basis zur Verbesserung hinsichtlich Lebensqualität und Umwelt, gleichzeitig werden Abläufe optimiert und Ausgaben reduziert.

Gerne unterstützen wir mit unserem umfassenden Scan2BIM Dienstleistungsangebot: 

  • Bestandsaufnahme von ganzen Arealen, Gebäuden, Fassaden, Tragwerken, einzelnen Räumen, Technikzentralen usw.
  • Aufbereitung der Bestandsaufnahmen und Erstellung von Objekt-orientierten BIM Modellen nach spezifischen Informationsanforderungen
  • Abgleich von Realität und Virtualität durch das Überlagern von Punktwolken und Modell (z.B. Aufzeigen von Bautoleranzen)
  • Erstellung eines virtuell begehbaren digitalen Zwillings beispielsweise für die Unterstützung von Betrieb und Unterhalt
  • Anreicherung des digitalen Zwillings mit verknüpften statischen Informationen und dynamischen IoT Echtzeitdaten
  • Nutzung des digitale Zwillings für die Navigation bzw. Wegführung durch Gebäude und das Auffinden von bestimmten Orten
  • Aufnahmen auf der Baustelle, beispielsweise von Installationen im Beton vor dem Betonieren, inkl. Verknüpfung mit Modell (gläserner digitaler Zwilling)
  • Zwischenaufnahmen auf der Baustelle für die Kontrolle und Qualitätssicherung oder zur Lösungsfindung eines Montageproblems
  • As-built Aufnahmen nach Fertigstellung des Bauwerks für die Bauwerksdokumentation

Expert*in

Dummermuth Daniel

Dummermuth Daniel
Bereichsleiter BIM/VDC
A+W Zürich

Klingenfuss Manuel

Klingenfuss Manuel
Teamleiter
A+W Bern

Morales Rodrigo

Morales Rodrigo
Responsable de département BIM & Synthèse technique
A+W Geneve

Ebara Malcolm

Ebara Malcolm
A+W Lausanne

BIM/CAFM

BIM/Computer Aided Facility Management (CAFM)

Im Informationsmanagement in der Immobilienbewirtschaftung unterstützen wir von den Vorgaben im BIM für ein Bauprojekt bis zur Überführung und Nutzung der Informationen in der Bewirtschaftung.

Der Einsatz geeigneter Applikationen unterstützt massgebend in der Bewirtschaftung der Immobilien und ermöglicht ein effizientes und konsistentes Management der Informationen über den gesamten Lebenszyklus.

Gerne unterstützen wir bei der Analyse und der Umsetzung eines effizienten Informationsmanagements, bei der Auswahl und Implementierung neuer Lösungen im Bereich CAFM sowie bei der Einbettung dieser Systeme in die bestehende Systemumgebung.

  • Vorgaben und Anforderungen BIM im Bauprojekt aus Sicht FM
  • Begleitung Bauprojekt und Überprüfung Datenlieferung
  • Analyse Applikationsumgebung im Bereich CAFM
  • Bedürfnisabklärungen und Pflichtenhefte
  • System- und Schnittstellenkonzept
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Unterstützung Datenaufbereitung
  • Begleitung Systemeinführung/-erweiterung
  • Schulung
  • Erfolgskontrolle, Auswertungen
  • Datenpflege, Datenerfassung

Expert*in

Kral Thomas

Kral Thomas
Bereichsleiter
A+W Zürich

RAVIER Thomas

RAVIER Thomas
Consultant Optimisation technique et énergétique
A+W Geneve

Management

BIM Management

Die Anwendung der BIM-Methode organisieren, führen und moderieren wir und unterstützen den Gesamtleiter mit umfassendem Wissen und Erfahrungen. Nach der gemeinsamen Formulierung der BIM-Ziele und Informationsanforderungen erstellen wir den BIM-Projektabwicklungsplan, setzen den BIM-Prozess auf, stellen die digitale Kollaborationsplattform bereit, organisieren den Koordinationsprozess und sichern die Qualität.

Informationsmanagement

Anstelle von Plänen und Dokumenten werden durch die Digitalisierung immer mehr strukturierte Informationen erzeugt, die teilweise über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerkes zur Unterstützung in der Planung, der Ausführung und im Betrieb zur Verfügung stehen. Individuell strukturieren, klassifizieren und managen wir diese Informationen, fokussiert auf die jeweiligen Anforderungen und Use-Cases.

Lean Construction Management

Das LCM adaptiert die aus den Industrieproduktionen stammenden Lean-Prinzipien und agilen Ansätze aus der Software-Entwicklung für den Baubereich. Wir moderieren den Planungsprozess, fokussiert auf Effizienz und Qualität auf der Baustelle. Der Ablauf der Bauausführung ist bis ins kleinste Detail und bei Bedarf bis auf den Tag genau getaktet und überwacht.

BIM Koordination

Bei Bedarf koordinieren wir die Anwendung der BIM-Methode und unterstützen und begleiten Projektteams in allen methodischen und technologischen Belangen. Wir führen den Koordinationsprozess, prüfen und validieren die Teil- und Fachmodelle, erstellen die Koordinationsmodelle und moderieren die ICE-Sessions (Integrated Concurrent Engineering).

Expert*in

Strathaus Thorsten

Strathaus Thorsten
Senior Consultant BIM
A+W Zürich

Klingenfuss Manuel

Klingenfuss Manuel
Teamleiter
A+W Bern

Morales Rodrigo

Morales Rodrigo
Responsable de département BIM & Synthèse technique
A+W Geneve

Collaboration

Agile Kollaboration

Agile Vorgehensmodelle und Organisationsformen sind in der IT-Industrie zu wichtigen Faktoren für die effiziente Realisierung von Projekten geworden. Wir kombinieren Scrum- und Kanban-Elemente, adaptieren diese in die Zusammenarbeitskultur und die Prozesse der Bauwirtschaft und stellen Methoden und Werkzeuge für die agile Kollaboration zur Verfügung.

Common Data Environment

Wir organisieren und managen die digitale Kollaborationsplattform mit skalierbaren und individuellen, den Projektanforderungen entsprechenden Modulen. Dies ermöglicht die gemeinsame Bearbeitung und Ablage von BIM-Modellen und Dokumenten, die Vernetzung von Modellen und Informationen, integrierte Projektsteuerung und Arbeitsmanagement sowie den Austausch und Sitzungen - ortsunabhängig.

Integrated Project Delivery

Mit IPD gehen wir ganz neue und unkonventionelle Wege, führen die am Projekt beteiligten Personen, Systeme, Unternehmensstrukturen und -praktiken in einen kollaborativen Prozess zusammen. So können alle Beteiligten mit Hilfe ihrer Talente und Erfahrungen die Projektergebnisse verbessern, den Wert für die Auftraggeber*innen erhöhen, Überschüsse/Abfälle reduzieren und die Effizienz über alle Planungs- und Bauphasen hinweg steigern.

Expert*in

Glättli Thomas

Glättli Thomas
Senior Consultant
A+W Zürich

Klingenfuss Manuel

Klingenfuss Manuel
Teamleiter
A+W Bern

Morales Rodrigo

Morales Rodrigo
Responsable de département BIM & Synthèse technique
A+W Geneve