Alterszentrum im Geeren, Seuzach

BRANDSCHUTZKONZEPT UND QUALITÄTSSICHERUNG

Das Alterszentrum im Geeren in Seuzach (Baujahr 1979) ist baulich in die Jahre gekommen. Die bestehende Infrastruktur wie Grösse, Ausstattung und Anzahl der Zimmer sowie betriebliche Einrichtungen wie Küche und Wäscherei sind an ihre Grenzen gestossen. Nun wurde das Alters- und Pflegezentrum um einen Trakt erweitert und die bestehenden Bauten teilsaniert. Gemäss der Nutzung als Beherbergungsbetrieb A und Gebäude mittlerer Höhe, fällt das Bauvorhaben unter die Qualitätssicherungsstufe (QSS) 3.

Die Amstein + Walthert AG wurde mit der Brandschutzberatung und der konzeptionellen Brandschutzplanung für die Phasen 31 bis 53 beauftragt, ebenso mit der Qualitätssicherung Brandschutz und den integralen Sicherheitstests.

Die grösste Herausforderung bei der Sanierung der bestehenden Trakte war es, eine für den Brandschutz sichere und für den Betrieb wirtschaftliche Lösung unter Berücksichtigung des speziellen Sanierungsplans zu finden. Das Brandschutzkonzept beinhaltet somit kurzfristige und längerfristige Brandschutzmassnahmen, die in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden abgestimmt wurden. Die gesamten Arbeiten konnten erfolgreich im laufenden Betrieb umgesetzt werden.

Wiederkehr Samuel

Wiederkehr Samuel
Projektleiter Brandschutz
A+W Zürich

Kompetenzen

Brandschutz

Beteiligte

Bauherr

  • Zweckverband Alterszentrum im Geeren, Seuzach

Architekt

  • Bob Gysin + Partner AG

Facts & Figures

  • Brandschutzberatung
  • Brandschutzplanung
  • Brandschutzkonzept
  • QS-Brandschutz
  • Integrale Sicherheitstests
  • Brandfallsteuerungskonzept
  • Brandfallmatrix
6 245 m²
Baugrundfläche
2016
Planungsbeginn
2024
Ausführungsende
3
QSS
Beherbergung
Nutzung