Universitätsspital Zürich (Nukleartrakt)

Nukleartrakt 4 / Hochvolt Bigart Plus

Der Umbau ging über vier Etappen und fand unter laufendem Betrieb statt.

Es wurden sämtliche Behandlungsräume, Schalträume, wie auch Empfangs-, Aufenthalts-, Besprechungsräume und Garderoben saniert und zum Teil neu angeordnet. Dies hatte zur Folge, dass die gesamte Haustechnik neu erstellt und ein Geschoss nach oben verlegt wurde. Diese Umstellung stellte die Fachplaner vor eine grosse Herausforderung, da die umfangreiche Haustechnik auf sehr beschränktem Platz untergebracht werden musste.

In den Behandlungsräumen befinden sich Bestrahlungsgeräte zur Behandlung von krebskranken Menschen.
Das gesamte Elektrokonzept wurde in den jeweiligen Trakten neu erstellt.

Die Unterverteilung und sämtliche Zonenverteiler für die sechs Behandlungsräume sind neu.

Expert*in


Kompetenzen

Elektro

Beteiligte

Bauherr Hochbauamt Kanton Zürich Architekt steigerconcept AG Nutzer Strahlentherapie Krebskranke

Facts & Figures

  • Gebäudetechnikplanung Elektro
795 m²
Geschossfläche U
340 m²
Geschossfläche A
3'972 m³
Volumen SIA
2007
Planungsbeginn
2011
Ausführungsende