ETH Zürich, Oberer Leonhard (Neubau, Bauphysik)

Neubau ETH LEE

An der Leonhardstrasse soll im Rahmen des Masterplans Hochschulgebiet Zürich – Zentrum der Neubau LEE der ETH Zürich errichtet werden.

Es entstehen Büroräume für Lehre und Forschung des Departements Maschinenbau und Verfahrenstechnik und für die Konjunkturforschungsstelle KOF sowie ein Seminarzentrum für Lehrveranstaltungen im Bereich der Weiterbildung.

Leistungen A + W Bauphysik

Im Rahmen der bauphysikalischen Beratung zum Wärmeschutz gemäss SIA380/1 wird der gesetzliche wie auch der MINERGIE®- Nachweis erstellt und koordiniert. Dabei steht neben den energetischen und komforttechnischen Aspekten des winterlichen und sommerlichen Wärmeschutzes auch der Feuchteschutz gemäss SIA180 im Vordergrund. Wärmebrücken werden mittels 2- und 3- dimensionaler Simulation detailliert betrachtet, um Bauschäden zu vermeiden. Bei der Beratung wird ausserdem grosser Wert auf die Auswahl ökologischer Materialien und Konstruktionen gelegt, da das Gebäude nach den Anforderungen des Labels MINERGIE®- ECO geplant und zertifiziert wird.

Speziell im Seminarzentrum und im Hörsaal werden mit akustischen Massnahmen die Voraussetzungen für qualitativ hochstehende Veranstaltungen geschaffen.

Expert*in

Knapp Marcus

Knapp Marcus
Bereichsleiter Bauphysik, Akustik
A+W Zürich

Kompetenzen

Bauphysik

Beteiligte

Bauherr

ETH Zürich, Immobilien

Planergemeinschaft

PG ETH LEE, c/o Hämmerle + Partner GmbH

Architekt

Fawad Kazi Architekt GmbH

Nutzung

Verwaltung / Schule / Lager

Facts & Figures

  • Bauphysik
  • Akustik
  • Bauökologie und Nachhaltigkeit
  • Gebäudetechnikplanung HLKS/E/GA
  • Lichtberatung und -planung
  • Brandschutzberatung
  • Türmanagement
2008
Planungsbeginn
2013
Bezug
16'000 m²
Energiebezugsfläche
MINERGIE®-ECO
Standard

Das könnte Sie auch interessieren: