ETH Zürich, Zentrum - KAZ RZ Wärme-/Kältestrategie

Der Gebäudebereich RZ der ETH Zürich beherbergt ein Rechenzentrum der ETH Zürich, diverse Flächen, welche für die Forschung und Lehre genutzt werden, sowie eine eigene Kältezentrale. Aufgrund des Alters der Rückkühler der Kältezentrale ist die Sicherheit der Kälteversorgung nicht mehr gewährleistet.

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurde eine ganzheitliche Strategie zur zukünftigen Kälte- und Wärmeversorgung ausgearbeitet. Dabei wurden verschiedene Versorgungsvarianten betrachtet, welche einerseits auf eine eigenständige Kälteversorgung, andererseits auf einen Anschluss an das geplante Kältenetz im ETH Zentrum setzen. Wichtigste Punkte dieser Machbarkeitsstudie waren die Ausarbeitung und Evaluation von Versorgungsvarianten unter Berücksichtigung besonderer Redundanzanforderungen sowie die Sicherstellung der Kälteversorgung bis zur Umsetzung der gewählten Versorgungsvariante.

Amstein + Walthert entwickelte eine konkrete Strategie, wie die Kälteversorgung des Gebäudebereichs RZ mit der bestehenden Kältezentrale bis zur Einbindung in das neue Kältenetz gewährleistet werden kann. Die resultierenden Massnahmen sind in einem Umsetzungsplan zusammengefasst, welcher die Abhängigkeiten zu anderen Projekten und Entwicklungen am Standort Zentrum aufzeigt.

Expert*in

Mast Matthias

Mast Matthias
Teamleiter Energie
A+W Zürich

Haeusermann Marc

Haeusermann Marc
Bereichsleiter HLKS
A+W Zürich

Beteiligte

Bauherrschaft

  • ETH Immobilien

Nutzerin

  • ETH

Facts & Figures

  • Prognose zukünftiger Kältebedarf
  • Versorgungskonzept
  • Kostenschätzung
  • Sensitivitätsuntersuchung
ca. 12‘000 m²
Geschossfläche RZ
2019 - 2020
Projektbearbeitung
500 kW
Kältebedarf 2019
590 kW
Kältebedarf 2030