SQUARE – HSG Learning Center, St. Gallen

Nutzungs- und Betriebskonzept, PBFM

Die Universität St.Gallen (HSG) benötigt als innovative Denk- und Arbeitsstätte künftig ein entsprechendes Gebäude, in dem moderne Arten des Lernens und Lehrens entwickelt werden können. Dafür wurde ein didaktisches Konzept erarbeitet und baulich mit dem SQUARE – HSG Learning Center umgesetzt, einem Leuchtturmprojekt in der universitären Bildungslandschaft. Das Gebäude enthält verschiedene Nutzungen wie Lehre, Forschung, Aula, Verpflegung sowie die notwendigen Betriebsräumlichkeiten. Neben der eigentlichen Nutzung als Experimentierfeld der HSG ist das Gebäude auch ein öffentlicher Ort für Begegnungen und auf Eventnutzungen ausgelegt.

Die Amstein + Walthert AG hat die Universität St.Gallen ab SIA Phase 3 mit der Erstellung eines Nutzungs- und Betriebskonzeptes unterstützt. In diesem Kontext wurden die Pläne und die geplanten Materialien analysiert und Inputs zu möglichen Optimierungen gegeben. Sowohl die künftige betriebliche Organisation als auch die Prozesse und Verantwortlichkeiten mussten geklärt und die notwendigen Betreiberleistungen definiert werden.

Durch das Mitwirken von Amstein + Walthert konnten zukünftige Prozesse vereinfacht und die Nutzerinteressen zusammengeführt werden. Dies spiegelt sich nicht nur in tieferen Betriebskosten wieder, sondern auch in einer grossen Zufriedenheit seitens der verschiedenen Anspruchsgruppen.

Bild © unisg.ch

Expert*in

Röllin Joos Rachelle

Röllin Joos Rachelle
Senior Consultant Nutzervertretung und Facility Management
A+W Zürich

Mischler Janine

Mischler Janine
Projektleiterin Consulting
A+W Zürich

Beteiligte

Bauherrschaft

  • HSG Stiftung

Architektur

  • Sou Fujimoto

Nutzung

  • Universität St. Gallen (HSG)
  • Externe bei Events

Facts & Figures

  • Erstellung Nutzungs- und Betriebskonzept zur Aufarbeitung der Nutzer- und Betriebsbedürfnisse für das Bauprojekt
  • pbFM / Analyse Handlungs- und Klärungsbedarf im Bauprojekt, Beschreibung Optimierungspotenzial
  • Klärung Organisation, Prozesse, Verantwortlichkeiten
ca. 8’700 m²
Geschossfläche
ca. 50'000 m³
Kubatur
ca. 7'500 m²
Nutzflächen
2018
Architekturwettbewerb
Feb. 2022
Eröffnung
~ 50 Mio. CHF
Baukosten