Freilager Zürich, Teilgebiet D Umnutzung Minergie-P-Eco

Umnutzung und Aufstockung im Minergie-Eco Standard

Die Zürcher Freilager AG hat auf dem Areal des ehemaligen Zollfreilagers Albisrieden eine Überbauung mit rund 800 neuen Wohnungen, 200 Zimmer für studentisches Wohnen sowie 8'600 m2 an Büro und Dienstleistungsnutzungen realisiert. Im Teilgebiet D blieb der für das Freilager Albisrieden charakteristische Gründungsbau aus dem Jahr 1925 als identitätsstiftender, neu interpretierter Bestandteil der Arealgeschichte bestehen. Er wurde umgenutzt und umgebaut sowie durch drei Wohngeschosse aufgestockt. Im Erdgeschoss entstanden Verkaufs-, Gewerbe- und Gastroflächen.

Das Teilgebiet D hatte bezüglich Nachhaltigkeit hohe Anforderungen zu erfüllen. So wurde die Überbauung nach dem MINERGIE-ECO Standard für Neu- und Umbauten zertifiziert. Ausserdem sollte das ganze Areal den Anforderungen der 2000-Watt-Gesellschaft genügen.

Leistungen A+W Bauphysik / Akustik

Die Ziele umfassten die Realisierung einer hocheffizienten Gebäudehülle, Massnahmen für ein behagliches Wohnklima, ein geschickt geplantes Zusammenspiel von Bauphysik und Anlagetechnik um den MINERGIE-ECO Standard zu erreichen. Die Konstruktionen und Detaillösungen wurden so gewählt, dass ein dauerhafter Wärme- und Feuchteschutz nach SIA 180 erfüllt wird und gleichzeitig die Materialisierung hochwertig und ökologisch unbedenklich ist.

Ein Schlüssel zum erfolgreichen Gelingen des Projekts waren Baustellen-rundgänge und Abnahmemessungen (Schall, Raumluft), mit welchen sowohl eine hohe Ausführungsqualität, wie auch die Einhaltung der Vorgaben der Bauherrschaft sowie des MINERGIE-ECO Standards sichergestellt werden konnten.

Expert*in

Knapp Marcus

Knapp Marcus
Bereichsleiter Bauphysik, Akustik
A+W Zürich

Grossmann Marc

Grossmann Marc
Senior Consultant Greenbuilding und Nachhaltigkeitscontrolling
A+W Zürich

Beteiligte

Bauherr

  • Zürcher Freilager AG, Zürich

Architekt

  • Meili, Peter Architekten AG, Zürich

Totalunternehmung

  • Allreal Generalunternehmung AG, Zürich

Facts & Figures

  • Bauphysik
  • Akustik
  • Lärm
  • Bauökologie
  • MINERGIE-ECO / MINERGIE-P-ECO
  • 2000 Watt
Jan 2013
Planungsbeginn
Mai 2016
Ausführungsende
39`369 m²
Geschossfläche
132`853 m³
Volumen SIA