Landkreis Ravensburg, Deutschland

Strategieentwicklung, SLA und Planungs- und Baubegleitendes FM

Das Landratsamt Ravensburg ist Eigentümerin der kreiseigenen Liegenschaften und hat den «Eigenbetrieb Immobilien, Krankenhäuser & Pflegeschulen», kurz Eigenbetrieb IKP, mit dem Betrieb seiner Liegenschaften beauftragt. Amstein + Walthert hat zusammen mit dem Eigenbetrieb IKP die Vision, Mission und Strategie für das Facility und Property Management definiert und beschrieben. In einem zweiten Schritt werden die Service Level Agreements in Anlehnung an das Prozess- und Leistungsmodell (ProLeMo) der IFMA Schweiz über den gesamten Lebenszyklus einer Liegenschaft ausgearbeitet. Zusätzlich unterstützt Amstein + Walthert den Landkreis Ravensburg beim aktuellen Neubauprojekt Kreishaus II, Bauteil A im planungs- und baubegleitenden Facility Management (pbFM). Dies wird als Pilotprojekt für das pbFM eingesetzt, damit für zukünftige Bauprojekte ein Standard entwickelt werden kann.

Strategieentwicklung

Die Formulierung der Vision und Mission auf Basis der Ziele des Landratsamts Ravensburg trägt zur Professionalisierung des Facility und Property Managements bei und berücksichtigt eine hohe Dienstleistungsqualität, hohe Kundenzufriedenheit und Bürgernähe. Für die Strategieentwicklung wurde das Corporate Real Estate Management abgebildet, Gebäudecluster gebildet und die strategischen Handlungsfelder aufgrund der übergeordneten Ziele des Landratsamtes Ravensburg festgelegt.

Service Level Agreements

Bei den Service Level Agreements werden neben den Management- und Unterstützungsprozessen die Geschäftsprozesse mit Blick auf den gesamten Lebenszyklus beschrieben. Um eine gut strukturierte und einfach zugängliche Grundlagendokumentation für die Mitarbeitenden zu schaffen, werden die wichtigsten Bausteine der Prozesse beschrieben. Die Prozesse werden nach Bedarf für die einzelnen Gebäudecluster angepasst und zukünftig laufend weiterentwickelt. Mit dieser Grundlage wird eine Übersicht über die Prozesse, deren Inhalt und IKP-spezifischen Besonderheiten erarbeitet und Transparenz geschaffen.

Planungs- und baubegleitendes Facility Management

Für das aktuelle Neubauprojekt des Verwaltungsgebäudes Kreishaus II, Bauteil A begleitet Amstein + Walthert ab der HOAI Phase 2 mittels baubegleitendem Facility Management. Mit der Planung und den Nutzern werden die künftigen Prozesse abgestimmt, Bauwerksoptimierungen angestrebt und während des Baus beeinflussbare Facility Management Prozesse und Optimierungen beschrieben. Weiter wird für die zukünftigen Bauprojekte ein standardisiertes Lastenheft erarbeitet. Somit wird mit einem spezifischen Projekt ein Standard für die weiteren Bauprojekte des Landkreises Ravensburg ausgearbeitet.

Mehrwert durch A+W

Die Leistungen von Amstein + Walthert schaffen die Grundlage, damit die Liegenschaften durch das Facility und Property Management vom Eigenbetrieb IKP in Zukunft professionell, nachhaltig und effizient betrieben werden können. Durch die planungs- und baubegleitenden Facility Management Leistungen von Amstein + Walthert können für den zukünftigen FM-Betrieb und weitere Bauprojekte optimale Voraussetzungen geschaffen und möglichst einheitliche Vorgaben erarbeitet werden.

© h4a Architekten
© h4a Architekten
© h4a Architekten

Expert*in

Gautschi Maya

Gautschi Maya
Projektleiterin Consulting Facility Management
A+W Zürich

Röllin Joos Rachelle

Röllin Joos Rachelle
Senior Consultant Nutzervertretung und Facility Management
A+W Zürich

Jucks Aline

Jucks Aline
Consultant Immobilien- und Facility Management
A+W Zürich

Beteiligte

Bauherrschaft

  • Landkreis Ravensburg

Architektur

  • h4a Gessert + Randecker Architekten

Facts & Figures

  • Strategieentwicklung IKP
  • SLA Erarbeitung
290’000
Einwohner Landkreis Ravensburg
1.632 km²
Fläche Landkreis Ravensburg
39
Gemeinden
rund 100
Standorte
39
Sachgebiet TIG