Alzheimer und Demenz Kompetenzztentrum Sonnweid, Wetzikon

Dementenheim "Erweiterung III"

Das Kompetenzzentrum für demenzkranke Menschen befindet sich in einem baulichen Erneuerungsprozess. Ein grosser Teil der vorhandenen Bausubstanz wird durch moderne und bedarfsgerechte Neubauten ersetzt. Im Vordergrund steht dabei eine qualitative Verbesserung der ca. 150 Pflegeplätze. Die Anzahl der Pflegeplätze wird dabei nur moderat erhöht.

Der Neubau mit Einer- und Zweierzimmer mit grosszügigen Gemeinschaftszonen sowie umfangreichen Aussenanlage bietet für 50 Patienten optimale Pflegebedingungen. Das lichtdurchflutete Gebäude ist energetisch optimiert.

Die Wärmeenergie der Raumheizung wird durch eine Erdsonden- Wärmepumpe sichergestellt. Das Brauchwarmwasser wird für alle Bauten zentral aufbereitet und durch kondensierende Gasheizkesselanlagen erwärmt

Die Zimmer sowie alle Aufenthaltsbereiche werden kontinuierlich belüftet. Die vollflächig verlegte Bodenheizung gewährleistet eine behagliche Raumtemperatur. In den Sommermonaten werden die Erdsonden zur direkten Kühlung der Zuluft und der Bodenflächen genutzt.

Die Kommunikationseinrichtungen richten sich nach dem Spitalstandard und erleichtern dem Pflegepersonal die intensive Betreuung der Patienten.

Die patientengerechte Architektur, in Kombination mit bedarfsgerechter Gebäudetechnik, bietet beste Voraussetzungen für das Wohlbefinden von Bewohner und Pflegepersonal.

Expert*in


Beteiligte

Bauherr Krankenheim Sonnweid AG, Wetzikon Architekt

Bernasconi und Partner Architekten AG, Luzern

Nutzer

Sonnweid AG, Wetzikon

Facts & Figures

Jan 2010
Planungsbeginn
März 2012
Ausführungsende
3'160 m²
Geschossfläche
9'180 m³
Volumen SIA