Postfinance Arena Bern - Machbarkeitsstudie Dachheizung

Machbarkeitsstudie Dachheizung

Die Amstein + Walthert Bern AG wurde beauftragt, eine Machbarkeitsstudie bezüglich einer Schneeräumungsanlage des Daches der PostfinaceArena auszuarbeiten. Der Stadionbereich der PostfinaceArena, welcher heute mehrheitlich dem Eishockeybetrieb dient wurde im Jahr 2009 saniert und teilweise neu gebaut. Die Arena ist im Winter nicht beheizt.

Das bestehende Dach der PostfinanceArena ist statisch auf 1,4 kN/m2 ausgelegt. Bei hohen Schneelasten stösst die Dachkonstruktion an die Grenze der maximalen Dachlast. Um die Schneelast zu begrenzen, soll mit der Machbarkeitsstudie abgeklärt werden, welche Varianten zur Schneeräumung des Stadiondaches geeignet sind. Untersucht wurden eine Warmluftheizung im Stadiondach und eine Meteorwasserbesprinklerung auf dem Dach.

Da der Prozess der Eis- (Schnee)schmelzung sehr energieintensiv ist, war ein wesentliches Element auch die Evaluation eines wirtschaftlichen und behördlich genehmigungsfähigen Energieträgers. Die von A+W ausgearbeiteten Varianten dienen der Bauherrschaft als Entscheidungsgrundlagen für die Festlegung der weiteren Schritte.

Expert*in

Seiler Martin

Seiler Martin
Bereichsleiter
A+W Bern

Gaeumann Manuel

Gaeumann Manuel
Teamleiter HLK
A+W Bern

Beteiligte

Bauherr

SPS Immobilien AG

Nutzer

InfraPost AG

Facts & Figures

  • Gebäudetechnikplanung HLKS/E/GA
  • Consulting
Mai 2013
Planungsbeginn
Juli 2014
Ausführungsende