Universitätsspital Zürich (OP-Bereich)

Klinikum Nord 2, Geschoss C, Umbau OP-Bereich

Die Integration der Kieferchirurgie-Klinik in den OP-Bereich von Augen- und Ohren-, Nasen-, Hals- und Gesichtschirurgie-Klinik (ORL) bedingte den Einbau eines neuen Operationsaals. Ausserdem wurden die Intensivpflegestationen und acht Operationssäle saniert.

Die Nebenraumzonen wie Garderoben, Sterilisationsraum, Lagerräume und Umbetten wurden neu organisiert.

Die Elektroinstallationen für die medizinisch genutzten Räume - Operationssäle und Intensivpflege - wurden vollständig ersetzt und entsprechen der Raumkategorie 4 gemäss NIN. Ebenfalls wurden die Brandmelde-, Notbeleuchtungs-, Patientenrufanlage und die Audio-Videoanlage, mit der Möglichkeit der Übertragung in die Hörsäle, ersetzt.

Die Sanierungen erfolgten in zwei Etappen, unter laufendem Spitalbetrieb, und dauerten nur ein Jahr.

Expert*in


Kompetenzen

Elektro

Beteiligte

Bauherr

Baudirektion Kanton Zürich, Hochbauamt

Architekt

Gmür Architekten, Basel

Nutzer

Ärzte, Pflegepersonal, Patienten

Facts & Figures

  • Gebäudetechnikplanung Elektro
2'038 m²
Geschossfläche
7'569 m³
Volumen SIA
2007
Bauprojekt
2010
Ausführungsplanung
2011
Realisierung