Thermisches Netzwerk von Montreux

Der kommunale Energiemasterplan (PDCen) der Gemeinde Montreux hat die Maßnahmen identifiziert, die umgesetzt werden müssen, um die Ziele des Konvents der Bürgermeister und der 2000-Watt-Gesellschaft zu erreichen. Das Wärmenetz im Raum Montreux und Clarens ist eines der drei großen Projekte zur Erreichung dieser Ziele. A+W unterstützt die Gemeinde Montreux beim Aufbau dieses Netzwerks.

Studie über den Kontext und den Energiebedarf

  • Identifizierung von Ressourcen und kartografische Analyse des Energiebedarfs (Wärme, Warmwasser, Kälte) nach Zonen mit ARCGIS-Software
  • Prüfung und Bewertung des Restwertes der bestehenden Pumpstation
  • Analyse von potenziellen Standorten für neue Kraftwerke
  • Analyse der Energiedichte und des Potenzials der Anlage

Erstellung eines Energiekonzeptes

  • Vorschlagen verschiedener Energieversorgungs-Szenarien
  • Definition der Route des Wärmenetzes
  • Identifizierung von Perspektiven und Einsatzphasen
  • Netzwerkdimensionierung und -modellierung
  • Finanz- und Umweltanalyse

Öffentliche Ausschreibung

  • Vorbereitung eines Vertrags zur Gründung einer öffentlich-privaten Partnerschaftsgesellschaft
  • Aufsetzen eines Contracting-Vertrags für zukünftige Mieter
  • Beratung zum Ausschreibungsprozess (selektives Verfahren)
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen, Ausschreibungsverfahren und Auswertung der Angebote
Gemeinde Montreux

Speziell in diesem Projekt

Energie

Der mit Seewasser betriebene Verbund hat das Potenzial, einen Teil der Stadt mit 90 % erneuerbarer Wärme und Kälte zu versorgen.

Nachhaltigkeit

Die fossilen Energieträger werden zu einem grossen Teil durch erneuerbare Energie ersetzt.

Expert*in

Klinke Sandra

Klinke Sandra
Responsable du départment Energie
A+W Geneve

Couso Lucas

Couso Lucas
Chef de projet CVC
A+W Lausanne

Beteiligte

Projektinhaber

  • Gemeinde Montreux

Benutzer

  • Potenzial von 115 Gebäuden im Süden der Gemeinde Montreux

Facts & Figures

Machbarkeitsstudie für ein thermisches Netzwerk (Fernwärme und -kühlung) mittels Seewassernutzung (SIA 21 Phase)

Beratung zum Ausschreibungsprozess

  • Öffentliche Ausschreibung zur Auftragsvergabe
  • Ausarbeitung eines Partnerschaftsvertrages zur Gründung eines SA Commune-Contractors

Konzept

Thermisches Kreislauf-Energienetz mittels Wassernutzung aus dem Genfersee

2017
Projektstart
2021
Projektabschluss
36 MW
Wärme
6.5 MW
Kühlung