Gritec AG, Grüsch

Erweiterungsbau Gritec

Die Erweiterung Gritec ist rund dreimal so gross wie der Bestand und umfasst 2850 m2 zusätzliche Fläche. Auf 1000 m2 ist Platz für den Maschinenbau mit einem ISO-klassifizierten Reinraum, weitere 1000 m2 sind dem Seriengerätebau gewidmet und die restlichen 850 m2 sind für Logistik, Büros und Aufenthaltsräume vorgesehen. Im Untergeschoss ist eine Parkgarage für Mitarbeitende und Gäste gebaut. Das Gebäude erfüllt den MINERGIE-P®-Energiestandard.
Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine neue Grundwasser-Wärmepumpe, über welche neu auch der Bestand versorgt wird. Die Wärmeabgabe wird im Allgemeinen mit einer Niedertemperatur-Fussbodenheizung und in der Montagehalle mittels Deckenstrahlplatten gelöst. Die Grundwasserversorgung wird auch zur Kühlung des Gebäudes (Free-Cooling) eingesetzt.
Über einen separaten Wärmepumpenboiler wird das Warmwasser erwärmt und mit einer Enthärtungsanlage ergänzt. Für einen hygienischen Luftwechsel sorgen diverse Zu- und Abluftanlagen. Das Einblasen in die Räume erfolgt in den Hallen über Weitwurfdüsen und in den übrigen Räumen über Draller oder Ventile. Die neue Elektrohauptverteilung wurde so dimensioniert, dass durch sie auch der Bestand versorgt werden kann. Die Erschliessung der Arbeitsplätze in den Hallen erfolgt über CEE63 Steckdosen mit Steckdosenverteilern und entsprechenden Netzwerkanschlüssen.
Zur Produktion erneuerbarer Energie gibt es auf den Dächern und in den Fassaden PV-Anlagen, die Installationen für E-Ladestationen sind vorgesehen.
Die Amstein + Walthert AG zeichnete sich verantwortlich für die gesamte Technik am Bau und die Fachkoordination.

Kormann Urs

Kormann Urs
Teamleiter HLKS
A+W Chur

Beteiligte

Bauherrschaft

  • Gritec AG, Grüsch

Architektur und Bauleitung

  • Forma Team AG, Bütschwil

Nutzung

  • Gritec AG, Grüsch

Facts & Figures

  • Gebäudetechnikplanung HLKS/E/GA
  • Fachkoordination
3000 m²
Geschossfläche
Mai 2023
Planungsbeginn
Dez 2022
Ausführungsende