Kantonsspital St. Gallen, Haus 10

Neubau Haus 10

Der Neubau Haus 10 auf dem Areal des Kantonsspital St. Gallen bildet die erste von drei Ausbauetappen. Das Haus bietet Platz für verschiedene medizinische Bereiche, welche aufgrund der weiteren Ausbauetappen aus den bisherigen Gebäuden verschoben werden müssen. Dazu wird ein Teil des Parkhauses abgebrochen, um dem neuen 6-geschossigen Gebäude Platz zu verschaffen. Die Ambulatorien der Psychosomatik, der Nephrologie/Hämodialyse, der Onkologie/Hämatologie sowie der Endokrinologie/Diabetologie und Ernährungsberatung sind im Haus 10 untergebracht.

Die Wärme wird vom Arealverbund-Netz bezogen. Das gesamte Gebäude wird mit Heiz-/Kühldecken im Change-Over System beheizt resp. gekühlt. Die Change-Over Umschaltung findet auf jedem Geschoss in der Steigzone statt. Der Kältebedarf wird über eine Kompressionskältemaschine und trockenen Rückkühler gedeckt.

Expert*in

Stierli Patrik

Stierli Patrik
Stv. Geschäftsführer, Departementsleiter HLKS
A+W Zürich

Beteiligte

Bauherr

Spitalanlagengesellschaft KSSG

Architekt

Fawad Kazi Architekt, Zürich

Nutzer

Kantonsspital St. Gallen

Facts & Figures

  • Gebäudetechnikplanung HLKS/E/GA
  • Bauphysik / Akustik
  • Brandschutz
  • Sicherheitsplanung
  • ICT-Planung
  • Lichtplanung
5'640 m²
Geschossfläche
27'172 m³
Volumen SIA
März 2014
Planungsbeginn
Aug 2018
Ausführungsende